4.Mai The last Journey Aufwachen in London

Wie ist das mit dem Aufwachen am Morgen?Ist es ein Traum, aus dem man erwacht?Ist die Blase einfach voll?Ist der Körper ausgeruht?Das sehe ich also gerade morgens nach dem Aufwachen und natürlich gibts auch heute wieder diese Aneinanderreihung von Sorgen, Ängsten und Gedanken, Werde ich das alles schaffen?Fühle mich unsicher und allein und fast hilflos. Ein oder einige Anteile in mir haben offenbar Ängste, die mir tagsüber irgendwie verborgen bleiben und ich frage mich, wie ich sie beruhige, damit ich endlich mal etwas länger schlafen kann. und mich ausgeruhter fühle.

Auch das sehe ich morgens und es beruhigt mich weiterhin irgendwie. Und ich vermisse Zoras feuchte Nase und ihr sagenhaft flauschiges Fell, in das ich gleich morgens immer meine Nase gesteckt hab.
Man kann das Foto gegen das Licht schlecht erkennen, doch Ihr kennt es schon von vor einigen Tagen. Ich hab ein Iphone und immer wenn ich eine SMS verschicke, hab ich so ein smiley und ein paar Hundepfoten mitgepostet. Gestern fiel mir auf, dass ich ja nun eigentlich keine Pfoten mehr posten kann,weil ich ja jetzt eigentlich die Frau mit ohne Hund bin. Aber Gabi meinte dann, wir machen das weiter so, dann denken wir immer an sie und so mach ich es jetzt…..🐾🐾🐾🐾🐾

20140504-085034.jpg

Heute steht der Norwood Feast -eine Art Kunsthandwerk- oder Nachbarschaftsmarkt auf dem Programm
http://westnorwoodfeast.com – hier findet Ihr ein kleines Video, was dort so los ist. Das fühlt sich warm und gut an vom Intro.
Heute Abend weiss ich mehr…

2 Kommentare zu „4.Mai The last Journey Aufwachen in London“

  1. Hallo Patricia, danke dass du mich eingeladen hast deinen blog zu verfolgen, deshalb möchte ich auch einen Kommentar abgeben, auch wenn ich dich nicht kenne.
    Dein Reisebericht liest sich spannend und es beeindruckt mich wie du versuchst dich deinem großen Verlust, deinen Ängsten und Sorgen zu stellen und dabei körperlich, geistig und seelisch in Bewegung bleibst.
    Besonders gut hat mir das kleine Video gefallen, die Menschen strahlen so viel Freude und Lebendigkeit aus, es ist ganz sicher ein Ort zu Wohlfühlen.Nun bin ich gespannt auf den Bericht deiner persönlichen Begegnung mit diesem Ort und den Menschen.
    Liebe Grüße
    Uschi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s