21. Mai The Last Journey Nachtrag

Mir gehen noch viel mehr Gedanken durch den Kopf, denn die ganze WG fährt am Freitag und Samstag los auf die Isles of Scilly, etwa 3 Bootsstunden von Penzance entfernt, um dort eine Woche gemeinsam Urlaub zu machen, die Schwestern reisen alle drei und dann noch Ian mit seiner Freundin und vermutlich auch Scott würde ich annehmen.
Die Vorstellung, hier ein Wochenende ganz allein zu verbringen, ängstigt mich doch ziemlich, obwohl es auch gleichzeitig eine Übung wäre für den Fall, wirklich hier zu bleiben für einige Monate und eine entsprechende Unterkunft für mich zu finden, in der ich dann eben auch nicht mehr in diesem bunten WG Leben zuhause wäre.
Dann noch der Montag, meinen Geburtstag hier ganz allein verbringen? – ohje, mir fällt Weihnachten ein und das war schon so deprimierend und Kräfte zehrend, als Zora am zweiten Feiertag starke Schmerzen bekam und sicher schon ihren ersten unentdeckt gebliebenen Bandscheibenvorfall hatte. Es waren schreckliche Tage und Nächte, bei dieser Erinnerung bin ich getröstet, dass sie nun Erleichterung im Tierhimmel gefunden hat. Doch der Schock und die Sorge und Anspannung sitzen noch immer in meinen Knochen.
Nein, ich möchte meinen Geburtstag mit Menschen, die mir nahestehen verleben,nicht hier unten am Meer allein. Auch wenn die Küsten noch so malerisch schön und mystisch sein können und mich sehr in ihren Bann ziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s